Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Hallesches Wappen

Weiteres

Login für Redakteure





Prof. Dr. Andreas Ranft

Institut für Geschichte

Institut für Geschichte

Prof. Dr. Andreas Ranft
Professur für Geschichte des Mittelalters

Zimmer: 1.60.0, Tel. / Fax: ++49 (0)345 55 - 24295 / 27101
Sprechzeit: Mo. 13:30-14:00 Uhr

Kurzbiografie

Geb. 1951 in Marburg/Lahn. Zunächst Studium der Volkswirtschaft, alsbald aber Studienwechsel zu den Geschichts- und Rechtswissenschaften sowie zur Philosophie und Politologie. 1983 Promotion zum Dr. phil. mit einer Arbeit über den "Basishaushalt der Stadt Lüneburg. Zur Struktur städtischer Finanzen im 15. Jahrhundert".

Anschließend Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Seminar der Universität Hannover. 1984-1990 Hochschulassistent am Historischen Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Dort 1991 Habilitation an der Philosophischen Fakultät für das Fach Mittlere und Neuere Geschichte mit einer Arbeit über "Adelsgesellschaften. Gruppenbildung und Genossenschaft im spätmittelalterlichen Reich" und Ernennung zum Oberassistenten. Seit WS 1991/92 Lehrstuhlvertretungen an der Humboldt-Universität zu Berlin, an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (WS 1992/93 und SS 1993) sowie an der Universität Köln (SS 1994, WS 1994/95 und WS 1995/96). 1996 Ernennung zum apl. Professor an der Philosophischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Nach Selbstvertretung im WS 1998/99 zum SS 1999 Berufung auf die Professur für Geschichte des Mittelalters am Institut für Geschichte der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. 2004 Ablehnung eines Rufes an die Justus-Liebig-Universität Gießen (Nachfolge Peter Moraw). WS 2003/04 bis SoSe 2010 Dekan, zunächst des Fachbereiches Geschichte, Philosophie und Sozialwissenschaften, sodann der Philosophischen Fakultät I der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Seit 2010 Mitglied des großen Senats und stellv. Senator.

Forschungsschwerpunkte liegen auf den Gebieten der Sozial- und Kulturgeschichte des Spätmittelalters sowie der Stadt- und Verwaltungsgeschichte.

Ämter und Mitgliedschaften u. a.:

Zum Seitenanfang