Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Hallesches Wappen

Weiteres

Login für Redakteure

Kolloquium zur Europäischen Geschichte im Mittelalter

Kolloquium zur Europäischen Geschichte im Mittelalter

Das Kolloquium ist eine gemeinsame Veranstaltung von Vertretern der Universitäten in Halle und Leipzig. Es referieren vor allem auswärtige Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler über ihre aktuellen Forschungen zur mittelalterlichen Geschichte Europas. In der Regel finden zwei bis drei Vorträge je Semester statt. Der Veranstaltungsort des Kolloquiums wechselt zwischen Leipzig (Sommersemester) und Halle (Wintersemester).

Ausrichter und Ansprechpartner:

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Professor Dr. Andreas Ranft
Professor Dr. Heiner Lück

Universität Leipzig
Prof. Dr. Wolfgang Huschner
Prof. Dr. Enno Bünz


Sommersemester 2011

Programm zum Forschungskolloquium im Sommersemester 2011 "Autorität und Gefolgschaft in der Vormoderne"
makoll_sose2011.pdf (externe Datei)

Sommersemester 2010

Aleksandr V. Nazarenko (Moskau):
Die Anfangsphase altrussischer Staatsbildung im Spannungsfeld internationaler Verbindungen (9.–10. Jahrhundert)
22. April 2010, Vortragssaal der Bibliotheca Albertina, Leipzig

Programm zum Forschungskolloquium im SS 2010
makollss2010.pdf (externe Datei)

Wintersemester 2009/10

Etienne François (Berlin):
"Tut dies zu meinem Gedächtnis." Das Christentum als Religion des Gedächtnisses
04. Februar 2010, Hörsaal der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina

Sommersemester 2009

 Werner Maleczek (Wien):
Die Wiener Reichskrone. Überlegungen zu ihrer Datierung
09. Juli 2009, Vortragssaal der Bibliotheca Albertina, Leipzig

Werner Paravicini (Kiel):
Die Wahrheit des Historikers
11. Juni 2009, Vortragssaal der Bibliotheca Albertina, Leipzig

Wintersemester 2008/2009

 Martial Staub (Sheffield):
Die Republik der Universitäten im Mittelalter
22. Januar 2009, Hörsaal der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina, Halle

Hans-Jörg Gilomen (Zürich):
Kredit und Innovation im Spätmittelalter
20. November 2008, Hörsaal der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina, Halle

Sommersemester 2008

 Hubert Houben (Lecce):
Der Mythos Kaiser Friedrichs II.
19. Juni 2008, Vortragssaal der Bibliotheca Albertina, Leipzig

Michael Borgolte (Berlin):
Christliche und muslimische Repräsentation der Welt. Ein Versuch in transdisziplinärer Mediävistik
22. Mai 2008, Vortragssaal der Bibliotheca Albertina, Leipzig

Wintersemester 2007/08

Pierre Monnet (Paris):
Ein König schreibt über sich selbst: Herrschaft und Individualität in der Vita Karoli IV im Spiegel auch anderer souveräner Selbstzeugnisse
17. Januar 2008, Hörsaal der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina, Halle

Rainer Christoph Schwinges (Bern):
Universität, soziale Netzwerke und Gelehrtendynastien im Spätmittelalter
17. Januar 2008, Hörsaal der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina, Halle

Sommersemester 2007

Johannes Fried (Frankfurt am Main):
Schuld und Mythos - Die Eroberung Konstantinopels 1204 im kulturellen Gedächtnis
10. Mai 2007, Alter Senatssaal im Rektoratsgebäude der Universität Leipzig

Daniela Rando (Pisa):
Venedigs Mittelalter in der Moderne
12. Juli 2007, R S 202 im Dekanat der Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften der Universität Leipzig

Wintersemester 2006/07

Peter Stabel (Antwerpen):
Handwerkergilden im spätmittelalterlichen Europa. Zwischen monopolistischen Kartellen und flexiblen Organisationen
25. Januar 2007, Hörsaal der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina, Halle

Sommersemester 2006

Jens E. Olesen (Greifswald):
Zusammenarbeit und Auseinandersetzungen in Nordeuropa 1319-1520
1. Juni 2006, Städtisches Kaufhaus, Leipzig

Giulia Barone (Rom):
Neue Forschungen über die Anfänge der Franziskaner in Italien
13. Juli 2006, Vortragssaal der Bibliotheca Albertina, Leipzig

Wintersemester 2005/06

Jean-Marie Moeglin (Paris):
Französische Ausdehnungspolitik im Mittelalter - Mythos oder Wirklichkeit
26. Januar 2006, Hörsaal der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina, Halle

Wim Blockmanns (Leiden):
Die Niederlande 1100-1500 - Geschichte eines nicht bestehenden Landes
2. Februar 2006, Hörsaal der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina, Halle

Sommersemester 2005

Vera von Falkenhausen (Rom):
Griechen und Lateiner im Königreich Sizilien (12.-14. Jahrhundert)
9. Juni 2005, Vortragsaal der Bibliotheca Albertina, Leipzig

Arnold Esch (Rom):
Erfahrung von Raum und Distanz in mittelalterlichen Reiseberichten
11. Mai 2005, Vortragsaal der Bibliotheca Albertina, Leipzig

Zum Seitenanfang