Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Hallesches Wappen

Weiteres

Login für Redakteure

Dr. Marianne Taatz-Jacobi

Dr. Marianne Taatz-Jacobi

Dr. Marianne Taatz-Jacobi

Dr. Marianne Taatz-Jacobi
Professur für Geschichte der Frühen Neuzeit

Zimmer: 2.02.0
Tel./Fax. ++ 49 (0) 345-55 24291 /  27290
Sprechzeit: n.V.

Kurzbiografie

geb. 1979, 1998-2005 Studium der Geschichte, Germanistik und evangelischen Theologie in Halle

2005 Magisterabschluss Geschichte/evangelische Theologie mit einer Arbeit zum Kirchenkampf in Halle 1933-1939.

2005-2006 wissenschaftliche Hilfskraft am Interdisziplinären Zentrum für Pietismusforschung und am Interdisziplinären Zentrum für die Erforschung der Europäischen Aufklärung an der MLU

2006-2011 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit an der MLU

2012-2014  wissenschaftliche Mitarbeiterin am Landesforschungsschwerpunkt „Aufklärung – Religion – Wissen“ an der MLU

2013 Promotion, Titel: Erwünschte Harmonie. Die Gründung der Universität Halle als Instrument brandenburg-preußischer Konfessionspolitik – Motive, Verfahren, Mythos (1680-1713)

seit 2015 wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt „Die brandenburg-preußische Hochschulpolitik in der Frühphase der Universität Halle (1688-1740)“

Zum Seitenanfang