Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Hallesches Wappen

Kontakt

apl. Prof. Dr. Holger Zaunstöck

Telefon: ++49 (0)345 2127 473

Raum 2.02.0
Emil-Abderhalden-Straße 26-27
06108 Halle (Saale)

Sprechzeit: nach Vereinbarung

Login für Redakteure

apl. Prof. Dr. Holger Zaunstöck

apl. Prof. Dr. Holger Zaunstöck, Foto: Kees-Jan Bakker

apl. Prof. Dr. Holger Zaunstöck, Foto: Kees-Jan Bakker

Habilitierter

Professur: Geschichte der Frühen Neuzeit

Franckesche Stiftungen Leiter Stabsstelle Forschung

Kurzbiografie

  • Seit 2016: Leiter der Stabsstelle Forschung und des "Dr. Liselotte Kirchner-Stipendienprogramms" der Franckeschen Stiftungen
  • 2014: Ernennung zum außerplanmäßigen Professor
  • 2008: wiss. Mitarbeiter, Kurator, Projektleiter in den Franckeschen Stiftungen
  • 2008: Habilitation (Neuere Geschichte und Landesgeschichte) mit einer Arbeit zur  Denunziation in Universitätsstädten des 18. Jahrhunderts
  • 1999 bis 2001 Assistent der Geschäftsführenden Direktorin am Interdisziplinären Zentrum für die Erforschung der Europäischen Aufklärung
  • 1998: Promotion mit einer Arbeit zu mitteldeutschen Aufklärungsgesellschaften im 18. Jahrhundert
  • Studium der Geschichte, Sozialgeschichte und Volkswirtschaftslehre an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg; 1993 M.A.

Mitgliedschaften

Ausstellungen

Ausstellung: Heilen an Leib und Seele

Ausstellung: Heilen an Leib und Seele

Jahresausstellungen der Franckeschen Stiftungen 2021

Heilen an Leib und Seele. Medizin und Hygiene im 18. Jahrhundert. Hrsg. im Auftrag der Franckeschen Stiftungen von Holger Zaunstöck und Thomas Grunewald. Halle 2021 (Kataloge der Franckeschen Stiftungen, 38).

https://www.francke-halle.de/files/user_upload/publikationen/pdf/01_Kataloge/Katalog38_neu.pdf   

Digitale Ausstellung: https://www.francke-halle.de/de/heilen-an-leib-und-seele   

Ausstellung: Moderne Jugend

Ausstellung: Moderne Jugend

Jahresausstellung der Franckeschen Stiftungen 2019/20

Moderne Jugend? Jungsein in den Franckeschen Stiftungen 1890–1933. Hrsg. von Holger Zaunstöck und Claudia Weiß unter Mitarbeit von Tom Gärtig und Claus Veltmann. Halle 2019 (Kataloge der Franckeschen Stiftungen, 36).

https://www.francke-halle.de/files/user_upload/publikationen/pdf/01_Kataloge/Katalog36_neu.pdf   

Ausstellung: tief verwurzelt - hoch hinaus

Ausstellung: tief verwurzelt - hoch hinaus

Jahresausstellung der Franckeschen Stiftungen 2015/2016

tief verwurzelt – hoch hinaus. Die Baukunst der Franckeschen Stiftungen als Sozial- und Bildungsarchitektur des protestantischen Barock | strong roots – inspiring vision. The Francke Foundations as Social and Educational Architecture in the Protestant Baroque, Katalog zur Jahresausstellung der Franckeschen Stiftungen vom 12. September 2015 bis 21. Februar 2016. Hrsg. von den Franckeschen Stiftungen. Halle 2015 (Kataloge der Franckeschen Stiftungen, 33).

https://www.francke-halle.de/files/user_upload/publikationen/pdf/01_Kataloge/Katalog33_neu.pdf   

Ausstellung: Die Welt verändern

Ausstellung: Die Welt verändern

Jahresausstellung der Franckeschen Stiftungen 2013

Die Welt verändern. August Hermann Francke – Ein Lebenswerk um 1700, Katalog zur Jahresausstellung der Franckeschen Stiftungen zum Jubiläum des 350. Geburtstags August Hermann Franckes vom 24. März bis 21. Juli 2013. Hrsg. von Holger Zaunstöck, Thomas Müller-Bahlke und Claus Veltmann. Halle 2013 (Kataloge der Franckeschen Stiftungen, 29). 324 S., 311 Abb., € 24,00; ISBN 978

https://www.francke-halle.de/files/user_upload/publikationen/pdf/01_Kataloge/Katalog29_neu.pdf   

Ausstellung: Gebaute Utopien

Ausstellung: Gebaute Utopien

Jahresausstellung der Franckeschen Stiftungen 2010

Gebaute Utopien. Franckes Schulstadt in der Geschichte europäischer Stadtentwürfe, Katalog zur Jahresausstellung der Franckeschen Stiftungen vom 8. Mai bis 3. Oktober 2010. Hrsg. von Holger Zaunstöck. Halle 2010 (Kataloge der Franckeschen Stiftung, 25).

https://www.francke-halle.de/files/user_upload/publikationen/pdf/01_Kataloge/Katalog25_neu.pdf   

Ausstellung: Das Ansehen der Stadt

Ausstellung: Das Ansehen der Stadt

Ausstellung der Franckeschen Stiftungen 2009

Das Ansehen der Stadt. Halle in historischen Ansichten, Katalog zur Ausstellung der Franckeschen Stiftungen vom 1. November 2009 bis 28. März 2010. Hrsg. von Thomas Müller-Bahlke und Holger Zaunstöck. Halle 2009 (Kataloge der Franckeschen Stiftungen, 24).

https://www.francke-halle.de/files/user_upload/publikationen/pdf/01_Kataloge/Katalog24_neu.pdf   

Aktuell:

Jesuit and Pietist Missions in the Eighteenth Century. CrossConfessional Perspectives. Edited by Markus Friedrich and Holger Zaunstöck. Halle 2022 (Hallesche Forschungen, 62)    

Jesuit and Pietist Missions in the Eighteenth Century. CrossConfessional Perspectives. Edited by Markus Friedrich and Holger Zaunstöck. Halle 2022 (Hallesche Forschungen, 62)

The anthology raises the question of how the missionaries of different Christian denominations in the mission areas dealt with one another when they came into contact on a daily basis. In view of their particular early modern intra-Christian pluriconfessionality, two regions were chosen as the focus: the Eastern Mediterranean and the Indian subcontinent. Thus, the volume does not only contribute to the comparative study of Christian missions in the long eighteenth century. At the same time, it demonstrates the usefulness of global confessionalisation research, whose heuristic potential for analysing the history of non-European Christianity in the early modern period has hardly been tested thus far.

[ mehr ... ]   

Halles Ruf in historischer Perspektive!    

Halles Ruf in historischer Perspektive!

Band 26 der Reihe "Forschungen zur hallischen Stadtgeschichte" des Vereins für hallische Stadtgeschichte erschienen.

In dem spätmittelalterlichen Holzschnitt auf dem Cover des Buches ist das hallische Stadtwappen verdreht abgebildet und die Stadtsilhouette im Hintergrund hat nichts mit Halle zu tun. Im rückseitigen Gemälde von Caspar David Friedrich wiederum sind die berühmten fünf Türme der Stadt verfremdet in eine maritime Szene versetzt und dennoch klar wiederzuerkennen. Derartige Bilder führen zu der Frage, wie Orte im Allgemeinen und konkret die Stadt Halle in vergangenen Zeiten wahrgenommen wurden. Wie entsteht der Ruf einer Stadt, von wem wird er gemacht, und warum lässt er sich nicht so einfach ändern? Im Buch wird untersucht, wie sich das Image der Saalestadt seit dem Mittelalter entwickelt hat.

Gerrit Deutschländer, Andrea Thiele, Holger Zaunstöck (Hg.): Halles Ruf. Das Image der Stadt in historischer Perspektive, Halle: Mitteldeutscher Verlag, 2021 (320 Seiten, 28 Euro)

[ mehr ... ]   

Newsarchiv

Zum Seitenanfang