Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Hallesches Wappen

Weiteres

Login für Redakteure

Forschungsprojekte

Das Imperium und seine Zutaten:
Herrschaft und Ethnizität am Esstisch im Russischen Reich des 19. Jahrhunderts

Das Projekt möchte einen kulturhistorischen Blick auf die Mahlzeit im Russischen Reich der späten Zarenzeit richten. Im Mittelpunkt steht dabei ihre symbolische und kommunikative Funktion vor dem Hintergrund des imperialen Charakters des Kaiserreichs. Zum einen sollen kulturelle Praktiken an der südlichen Peripherie des Reiches, bei Kontakten zwischen der indigenen Bevölkerung und staatlichen Akteuren untersucht werden. Von der Adaption bestimmter Praktiken ausgehend, fragt die Studie nach ihrem Transfer in andere Regionen des Landes, vor allem in die großen urbanen Zentren. Ferner richtet sich der Fokus auf die Rolle kulinarischer Codes bei der Konstruktion von Ethnizität in einem polyethnischen Staat.

Zum Seitenanfang