Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Hallesches Wappen

Weiteres

Login für Redakteure

Dr. Martin Rohde

Dr. Martin Rohde

Dr. Martin Rohde

Dr. Martin Rohde
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Professur für Osteuropäische Geschichte

Zimmer: 2.06.0,
Tel.: ++49 (0)345 55 24324
Sprechzeit: n.V.
E-Mail: ORCID: https://orcid.org/0000-0001-9856-8654   
Academia.edu: https://halle.academia.edu/MartinRohde   

Kurzbiografie

Martin Rohde studierte von 2011–2016 Geschichte, Slavische Philologie  und Osteuropäische Geschichte in Salzburg und Göttingen, darauf folgte  das Doktoratsstudium Geschichte an der Universität Innsbruck mit einer  Dissertation zum Thema „'Nationale Wissenschaft' zwischen zwei Imperien.  Die Sevcenko-Gesellschaft der Wissenschaften, 1892-1918“,  verteidigt im Juni 2020 und ausgezeichnet mit dem Award of Excellence  des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung  (Österreich).

Von März 2017–Juni 2020 war er als  Universitätsassistent an der Universität Innsbruck tätig, von Juni  2020–September 2020 als Projektmitarbeiter und von Oktober–November 2020  als Stipendiat des Vizerektorats Forschung. In dieser Zeit leitete er  das Forschungsprojekt „Die Ševčenko-Gesellschaft der Wissenschaften  im deutschsprachigen Raum. Verflechtungen 'österreichischer' und  'ukrainischer' Wissenschaft, 1894–1914“ (Tiroler Wissenschaftsfonds,  Februar 2019–September 2020).

Seit November 2020:  Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Post Doc) am Lehrstuhl für  Osteuropäische Geschichte an der Universität Halle.

Mitgliedschaften

  • Verband der Osteuropahistorikerinnen und Osteuropahistoriker e.V.
  • Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde e.V.
  • Doktoratskolleg „Austrian Studies“ (alumnus)
  • Herder-Institute Research Academy (alumnus)

Zum Seitenanfang