Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Hallesches Wappen

Weiteres

Login für Redakteure

Praktikum

Die meisten Studierenden der Geschichtswissenschaften arbeiten nach erfolgreichem Abschluss ihres Studiums nicht in der wissenschaftlichen Forschung, sondern in einer großen Vielfalt anderer Berufsfelder. Deshalb sieht das Bachelor- und Masterstudienprogramm für die Studenten des Instituts  für Geschichte obligatorische Fachpraktika vor, die für den BA Geschichte (90 Leistungspunkte) einen Umfang von 150 Stunden (ca. 4 Wochen) und für den BA Geschichte (120 Leistungspunkte)  300 Stunden umfassen sollen. Die Praktika sind in den Studienablaufprogrammen für das 2.-4. (BA 90 LP) bzw. das 3.-6. (BA 120 LP) vorgesehen.

Ziel des Praktikums
ist es, den Studierenden die Möglichkeit zu geben, ihr Fachwissen in berufsnahen Tätigkeitsfeldern anzuwenden, bereits erworbene Kenntnisse und Arbeitstechniken zu erproben, selbstständig historische Themen zu bearbeiten und historisches Material bzw. eigene Arbeitsergebnisse schriftlich oder im mündlichen Vortrag zu präsentieren.

Als Einsatzmöglichkeiten kommen im Prinzip alle Tätigkeiten in Frage, die einen Bezug zur Ausbildung und einer späteren beruflichen Tätigkeit der Studierenden besitzen. Neben der Recherche von Material in Bibliotheken oder Archiven sind das zum Beispiel die Mitarbeit an der Konzipierung und Gestaltung von Ausstellungen sowie an Chroniken oder Ausstellungsführern, Vorträge, Führungen in Museen, Gedenkstätten, Ausstellungen, die Vorbereitung von Beiträgen für Medien, die Teilnahme an bzw. Moderation von Diskussionen usw. Auch relevante organisatorische und technische Arbeiten können den Studenten in einem vertretbaren Umfang übertragen werden, sollten das Praktikum aber nicht dominieren.

Die Betreuung des Praktikums wird in Absprache mit der Praktikumseinrichtung durch den Praktikumsbeauftragten des Instituts für Geschichte, ggf. gemeinsam mit interessierten Lehrkräften, gewährleistet. Der Einsatz in den Praktikumseinrichtungen erfolgt nach Maßgabe der dortigen Arbeitsabläufe und Anforderungen, ggf. in Absprache mit dem Institut. Für die Wahl des Praktikumsträgers sind die Studierenden selbst verantwortlich.

Die Bewertung des Praktikums erfolgt auf der Grundlage eines Nachweises der geleisteten Tätigkeit und einer Beurteilung der Arbeit der Studenten durch die Praktikumseinrichtung sowie eines Praktikumsberichtes im Umfang von 5-10 Seiten, der von den Studierenden am Institut vorzulegen ist.

Dr. Hartmut Rüdiger Peter (Praktikumsbeauftragter)
Kontakt: 0345-5524298
E-Mail: hartmut.peter@geschichte.uni-halle.de

Zum Seitenanfang