Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Hallesches Wappen

Weiteres

Login für Redakteure

Studienanforderungen: Magister Wirtschafts- und Sozialgeschichte (Nebenfach)

Studienanforderungen: Magister Wirtschafts- und Sozialgeschichte (Nebenfach)

Sprachkenntnisse:
Englisch und eine weitere moderne Fremdsprache

Belegt werden die Sprachkenntnisse durch einen Nachweis im Abiturzeugnis, durch vergleichbare Zertifikate von außerschulischen Sprachkursen oder durch eine fachspezifische Sprachklausur im Institut für Geschichte oder im Institut für Klassische Altertumswissenschaften.
In Zweifelsfällen entscheidet der Prüfungsausschuss, ob der Nachweis anerkannt werden kann.
Für den Erwerb dieser speziellen Sprachkenntnisse werden für das Studienfach Geschichte (Hauptfach) bis zu zwei Semester, in den anderen Studiengängen wird ein Semester nicht auf die Regelstudienzeit angerechnet.

Besondere Hinweise zu Lateinkenntnissen.

Grundstudium (insgesamt 18 Semesterwochenstunden)

zwei Proseminare:1. Wirtschafts- und Sozialgeschichte des 16.-19. Jahrhunderts
2. Wirtschafts- und Sozialgeschichte des 20. Jahrhunderts
(4 SWS)
eine Übung:zur Anwendung quantitativer Methoden in der Geschichtswissenschaft
(2 SWS)
Vorlesungen, Übungen und andere Lehrveranstaltungen nach Wahl; darunter zum Beispiel zu Themen der Wirtschafts- und Sozialgeschichte und zur Einführung in die quantitativen Methoden im Umfang von 12 Semesterwochenstunden

Hauptstudium (insgesamt 18 Semesterwochenstunden)

zwei Hauptseminare:1. Wirtschafts- und Sozialgeschichte des 16.-19. Jahrhunderts
2. Wirtschafts- und Sozialgeschichte des 20. Jahrhunderts
(4 SWS)
Vorlesungen, Übungen und andere Lehrveranstaltungen nach Wahl; darunter zum Beispiel zu Themen der Wirtschafts- und Sozialgeschichte bzw. ihrer Teilbereiche, zu fortgeschrittenen quantitativen methoden und ihrer Anwendung in der Wirtschafts- und Sozialgeschichte im Umfang von 14 Semesterwochenstunden

Zum Seitenanfang