Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Hallesches Wappen

Weiteres

Login für Redakteure

Die Formalitäten der Hausarbeiten…

Zur Orientierung über den Aufbau und die logische Gliederung Ihrer Hausarbeit können Sie das Merkblatt zur Abfassung und Bewertung dieser nutzen.

Als wenn es nicht schon schwer genug wäre, sich auf den Inhalt von Hausarbeiten zu konzentrieren, müssen Sie auch noch die Formalia im Blick behalten. Dazu gehört nicht nur eine angemessene Rand-, Zeilen- und Schriftgröße, Formatierungen, Überschriften und Absätze etc., nein: Dazu gehört besonders eine einheitliche und präzise Zitierweise von Quellen und Literatur. Einen kleinen Einblick gibt unsere Broschüre: „Schreiben ist nicht schwer…“.

Überdies müssen Sie natürlich alle verwendeten Materialien zitieren. Bitte keine falsche Angst entwickeln: Es ist nicht ehrenrührig, viele Belege anzuführen, aus denen Sie Ihr Wissen beziehen. Dies gilt im Übrigen auch für Internetquellen, die Sie ordnungsgemäß zitieren müssen.

Um das Martyrium noch zu erhöhen, pflegt jeder einzelne Dozent seine eigenen Regeln, die Sie beachten müssen. Umfangreich hat etwa Prof. Dr. Georg Fertig (>>>) seine Regeln zur Abfassung von Hausarbeiten online gestellt, andere Dozenten geben Merkblätter in ihren Lehrveranstaltungen aus. Was vielleicht ein wenig wie eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für Studierende auf Sie wirkt, hat jedoch seinen tieferen Sinn. Im echten Leben ist es nämlich genauso! Mit jedem Aufsatz den Sie später für den einen oder anderen Verleger bzw. Herausgeber produzieren, müssen Sie genau solche differierenden Vorgaben strikt beachten.

Der beste Weg sich möglichst wenig Arbeit zu machen, ist eine schnelle Einarbeitung in ein Literaturverwaltungsprogramm. Mit Endnote, Citavi, Bibliographix, Zotero oder einem ähnlichen Programm sind Sie da auf der sicheren Seite. An dieser Stelle lohnt sich eine frühzeitige Investition in ein Bezahlprogramm auf jeden Fall noch (im Gegensatz zur Text- oder Bildverarbeitung). Diese Wunderwaffe des Historikers zapft nicht nur die Bibliothekskataloge an, nimmt Abstracts, Rezensionen, Digitalisate und eigene Notizen auf, sondern wandelt alle Angaben wie von Zauberhand in die gewünschten Zitationsstile um

Zum Seitenanfang