Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Hallesches Wappen

Weiteres

Login für Redakteure

Geschichtsstudium in Halle

Sie wollen Geschichte studieren und fragen sich wo?
Wir sagen Ihnen: Kommen Sie nach Halle!

Hier finden Sie einerseits die Vorzüge einer Volluniversität mittlerer Größe: ein breites Angebot an Fächern, Themen und Lernformen sowie eine leistungsfähige Infrastruktur. Andererseits müssen Sie hier nicht fürchten, in einem anonymen Massenbetrieb „unterzugehen“.

Die Lehre ist an unserem Institut nicht das fünfte Rad am Wagen, sondern bildet gemeinsam mit der Forschung ein Tandem. Individuelle Betreuung von der ersten Lehrveranstaltung bis zur Dissertation ist bei uns Standard. Auch darüber hinaus bieten wir ein sehr persönliches Klima, in dem sich Studierende und Dozenten fast täglich begegnen, auch mal ein Bier miteinander trinken.

Dies spüren Sie schon vor dem ersten Tag an der Universität! Individuelle Gespräche mit unseren Fachstudienberatern helfen Ihnen sich zu orientieren, Schnupperangebote, Einführungs- und Informationsveranstaltungen aber auch das Gespräch mit Dozenten und zukünftigen Kommilitonen ebnen Ihnen den Weg ins erfolgreiche Studium.

In die Konzeption unserer Bachelor- und Masterstudiengänge wie auch unseres neuen modularisierten Lehramtsstudienganges haben wir unsere langjährigen Erfahrungen genauso einfließen lassen wie neue Impulse und kreative Ideen. Geschichte studieren – das bedeutet hier nicht, Fakten pauken und Zahlen zu büffeln. Vielmehr wird im Studium die Kompetenz vermittelt, eigenständig wissenschaftliche Fragestellungen zu entwickeln und durch systematische Untersuchung zu Antworten zu gelangen. Darüber hinaus können Sie gerade im Geschichtsstudium eine Fülle so genannter Schlüsselqualifikationen erwerben, die Ihnen später in den unterschiedlichsten Berufsfeldern von Nutzen sein werden: das systematische Recherchieren von Informationen beispielsweise, die zielorientierte Strukturierung dieser Informationen, das Identifizieren von Problemstellungen, ihren Ursachen und Folgen etc. Im Geschichtsstudium in Halle erwerben Sie damit nicht nur historische Kompetenz, Sie lernen zudem auch, sich effizient neue Wissensräume zu erschließen und diese anderen professionell zu präsentieren.

In den ersten beiden Semestern erwerben Sie vor allem grundlegende Kompetenzen des geschichtswissenschaftlichen Arbeitens, lernen methodische Zugänge kennen und erarbeiten sich mit unserer Hilfe einen Überblick über die Fachdisziplin (Basismodul, Einführungsmodule Antike, Vormoderne und Moderne). Zentral angeboten werden die sogenannten Allgemeinen Schlüsselqualifikationen (ASQ), die vor allem für die Verbesserung von Fremdsprachenkenntnissen genutzt werden können.

Im Mittelpunkt steht dabei nicht die bloße Reproduktion, sondern die kreative, analytische und reflektierte Auseinandersetzung mit historischen Themen. Deshalb haben wir in unser Studienprogramm eine Schreibwerkstatt integriert, in der sie geschichtswissenschaftliche Argumentationstechniken kennen lernen, diese aktiv trainieren und zudem Ihre stilistischen Fähigkeiten weiterentwickeln können.

In einem eigens dafür geschaffenen Theorie- und Methodenmodul setzen Sie sich mit unterschiedlichen Konzeptionen der Geschichtswissenschaften auseinander. Hier lernen Sie, wie Sie zu der mitunter verwirrenden Vielfalt der wissenschaftlichen Interpretationsangebote eine eigenständige, begründete und reflektierte Position entwickeln können. Am Ende des Studiums können Sie sich dann im großen Meer der Forschung verorten, statt sich darin zu verlieren.

Keine Angst, wir heben nicht (gleich) vom Boden ab. Praxisbezug und Berufsvorbereitung sind integraler Bestandteil unserer Studiengänge. Es ist ein - bundesweit anerkanntes - Markenzeichen unseres Lehramtsstudienganges, das Sie frühzeitig mit der anderen Seite der Schule vertraut gemacht und damit ohne Praxisschock auf die Realität vorbereitet werden. Sprechen Sie mit älteren Studierenden, sie werden es Ihnen bestätigen! Auch im Rahmen des Bachelor-Studiums werden Sie in Praktika außerhalb der Universität Erfahrungen sammeln. Berühmt-berüchtigt sind die Exkursionen, auf denen nicht nur vieles anschaulicher wird, sondern ganz nebenbei aus dem Kommilitonen ein Freund bzw. eine Freundin. Abgesehen von den „normalen“ Lehrveranstaltungen bieten wir Ihnen mit unseren Forschungskolloquien und vielen Forschungsprojekte, in die sich Studierende frühzeitig integrieren können, hervorragende Voraussetzungen für ein Studium auf hohem wissenschaftlichem Niveau. Mit unserem Computerpool und unserer Bibliothek gleich im Haus bieten wir Ihnen nicht nur eine ideales Arbeitsumfeld, gleichzeitig haben Sie hervorragende Möglichkeiten sich mit Neuen Medien, quantitativen Methoden und computergestützten Analyseverfahren wie Präsentationsformen vertraut zu machen.

Wichtig ist uns, eine Ausbildung mit einem weiten Themen- und Methodenspektrum zu gewährleisten. Angehende Historikerinnen und Historiker finden in Halle ein breites Angebot an Lehrveranstaltungen zur europäischen, außereuropäischen und international vergleichenden Geschichte. Die Studierenden werden ermutigt und unterstützt, interdisziplinäres Lernen und Forschen zu üben – im Rahmen von fächerübergreifenden Lehrangeboten.

Für den Masterstudiengang haben wir bewusst darauf verzichtet, hoch spezialisierte Studiengänge auf einzelne historische Epochen, Themenfelder oder theoretisch-methodische Ansätze zuzuschneiden. Vielmehr können Sie bei uns auch auf diesem Niveau Geschichte in ihrer ganzen Breite studieren und sich am Ende des Studiums mit Fug und Recht als „Historikerin“ bzw. „Historiker“ bezeichnen. Zugleich aber bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Schwerpunkte zu bilden: in einzelnen Epochen, in den Historischen Hilfswissenschaften, der Wirtschafts- und Sozialgeschichte, der osteuropäischen Geschichte, in der Geschichte mittelalterlicher Städte, Höfe und Residenzen, im Spannungsfeld von Magie- und Aufklärungsforschung, in der Geschichte des Bürgertums oder der deutschen und internationalen Zeitgeschichte zu bilden. Klicken Sie am besten die Homepages der Dozierenden an: Wenn Sie sich dort die Forschungsschwerpunkte der Einzelnen anschauen, werden Sie schnell erkennen, welche Bandbreite von Möglichkeiten wir Ihnen präsentieren können.

Was bietet Halle außerhalb der Universität?

Halle liegt im Herzen Deutschlands - egal wo Ihre Familie wohnt, Sie sind schnell hier! Selbst im Zentrum der kulturell äußerst lebendigen Stadt finden Sie bezahlbaren Wohnraum und Kindergartenplätze. Eine „Diva in Grau“ ist Halle schon lange nicht mehr, Kunst und modernes Design sind ebenso ein Aushängeschild der Stadt, wie die Saalelandschaft mit vielen grünen Inseln. Mehrere Programmkinos, eine avantgardistischen Szene, eine vielfältige Theaterlandschaft und äußerst fantasievolle Kinder- und Jugendprojekte runden das Spektrum ab.

Eher ein witziges Detail: Weil sich Halle fast an den landschaftlich reizvollen Harz anschmiegt, regnet es selten. In Halle ist noch nicht alles glatt poliert und in vielen Straßen schlummert noch der Charme der älteren und jüngeren Vergangenheit. Gerade deshalb bietet die Stadt Raum für Entdeckungen, Erfindungen und Eroberungen. Machen Sie sich auf den Weg, es lohnt sich! Zur Immatrikulation geht es hier.

Studiengänge

Zum Seitenanfang