Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Hallesches Wappen

Weiteres

Login für Redakteure

Hendrik Tieke, M.A.

Hendrik Tieke, M.A.

Hendrik Tieke, M.A.

Mitarbeiter der Professur für Wirtschafts- und Sozialgeschichte

Kurzbiografie

Wissenschaftliche Laufbahn

seit 2012
Doktorand am Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung
Doktorvater: Georg Fertig, Prof. für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Universität Halle-Wittenberg

Okt 2004 – Feb 2011
Studium der Neueren und Neuesten Geschichte, der Kommunikationswissenschaft und der Politikwissenschaft an der Universität Münster

Berufliche Stationen

Seit 2007
Freier Journalist / Redakteur
Bisherige Auftraggeber: Frankfurter Rundschau, DAMALS – Das Magazin für Geschichte, Brockhaus Multimedia, Pressestelle der FH Münster, Miroque – Magazin für erlebte Geschichte, Münstersche Zeitung

2012-2013
Lektorat und Öffentlichkeitsarbeit für die Ausstellung „geformt. gebrannt. gebraucht. Die Keramiksammlung der Stiftung Moritzburg Halle (Saale)"

2012
Wissenschaftlicher Assistent am DFG-Projekt "Reale Bodenrenten in Westfalen" am Institut für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Universität Münster

2008-2009
Studentischer Mitarbeiter für Öffentlichkeitsarbeit, Fachbereich Design der FH Münster

2008-2009
Seminarleiter an der Zentralen Studienberatung der Universität Münster. Seminar: "Arbeitsorganisation und Zeitmanagement"

2007
Praktikant in der Arbeitsgruppe für Sicherheitsfragen der SPD-Bundestagsfraktion und im Büro von Wolfgang Spanier, MdB

Vorträge (Auswahl)

2015
“Delitzsch – a Prussian Small Town Without a Social Class Society”; Werkstatt Ethnologie des Max-Planck-Instituts für ethnologische Forschung

2014
“Godfathers, Neighbours and Friends: Measuring the Boundaries of Social Groups”; Werkstatt Ethnologie des Max-Planck-Instituts für ethnologische Forschung

2014
„Going Beyond Attributional Classification. The Social Analysis (SAA)”   , vorgestellt auf der European Social Sciences History Conference (ESSHC), Wien, April 2014

2013
„Beziehungsstärke. Ein Analysekonzept für soziale Gruppen in historischen Lebensräumen"; Wintertagung des Lehrstuhls für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Universität Münster

2012
„Ein gespaltene Gesellschaft? Deutsche Kleinstädte in Kaiserreich und Weimarer Republik"; Wintertagung des Lehrstuhls für Sozial-und Wirtschaftsgeschichte, Universität Münster

Zum Seitenanfang