Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Hallesches Wappen

Weiteres

Login für Redakteure

Forschungsprojekte

Arbeitsgebiete:

Erinnerungskultur und Geschichtspolitik in Westdeutschland und der DDR, Recht und Vergangenheitspolitik nach 1945 und 1989, Denkmäler und Denkmalspolitik, Architektur- und Raumgeschichte

Aktuelles Projekt: Editionsprojekt: Fritz Bauer, Gesammelte Schriften (gemeinsam mit Frau Dr. Lena Foljanty  MPI für europäische Rechtsgeschichte Frankfurt a.M.)

Fritz Bauer ist als der Staatsanwalt in die Geschichte der Bundesrepublik eingegangen, der den Auschwitz-Prozess initiiert und in einer Vielzahl weiterer Fälle die Verfolgung von NS-Verbrechen in die Wege geleitet hat. Weniger bekannt sind seine Bemühungen um eine Reform des Strafvollzuges und des Sexualstrafrechts in den 50er und 60er Jahren.

Neben einigen Monographien hat Bauer vor allem kleinere Texte verfasst. Ein Großteil von ihnen ist in Tageszeitungen und Fachzeitschriften erschienen. Während man auf die Bücher Fritz Bauers heute ohne Probleme zugreifen kann, sind viele der kleineren Schriften Bauers für die Forschung wie für interessierte Leser nicht ohne Aufwand auffindbar. Ziel des Editionsprojektes ist es, eine möglichst vollständige Sammlung der Schriften Fritz Bauers zu erstellen und damit der Öffentlichkeit zugängig zu machen.

Das Editionsprojekt wird im Auftrag der Fritz-Bauer-Stiftung durchgeführt und von der Gerda-Henkel-Stiftung finanziert.

Zum Seitenanfang