Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Hallesches Wappen

Weiteres

Login für Redakteure

Daniel Bohse

Am Schreibtisch.

Am Schreibtisch.

Daniel Bohse
Lehrstuhl für Zeitgeschichte

Zimmer: 212A, Tel. / Fax: (0345) 55 - 24275/27042
Sprechzeit: n. V.
daniel.bohse@gmx.de   

Kurzbiographie

Geboren 1974. 1994-2001 Studium in Halle. 2001 Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien in den Fächern Geschichte und Russisch. März 2001 bis September 2005 und  erneut 2007 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichte. Veröffentlichungen hauptsächlich zur Geschichte der SBZ/DDR.

Seit 1999 Mitarbeit am Projekt "Die Sowjetische Militäradministration der Provinz Sachsen/Sachsen-Anhalt 1945-1949", seit 2004 alleiniger Bearbeiter des Projekts.

Seit 1999 (Heft 8) Redakteur, seit 2002 (Heft 11) verantwortlicher Redakteur und seit 2005 (Heft 15) auch Mitherausgeber der Hallischen Beiträge zur Zeitgeschichte.

2005/2006 Mitarbeit an der inhaltlichen Realisierung der Dauerausstellungen der Gedenkstätte ROTER OCHSE Halle (Saale).

März 2006 bis März 2008 gemeinsam mit Dr. Alexander Sperk Bearbeitung des Kataloges zu den Dauerausstellungen der Gedenkstätte ROTER OCHSE Halle (Saale).

April bis September 2007 Konzeption und inhaltliche Realisierung der Umwandlung der Hallischen Beiträge zur Zeitgeschichte in eine Online-Plattform.

Juli bis November 2007 Mitarbeit an der Ausstellung des Kulturhistorischen Museums Magdeburg "Unerwünscht verfolgt - ermordet" Ausgrenzung und Terror während der nationalsozialistischen Diktatur in Magdeburg 1933-1945.

März 2008 bis Dezember 2009 konzeptionelle, inhaltliche und redaktionelle Betreuung der Wanderausstellung  "Justiz im Nationalsozialismus - Über Verbrechen im Namen des Deutschen Volkes - Sachsen-Anhalt" für die Ausstellungsstandorte Magdeburg, Halle, Dessau, Stendal und Naumburg.

Seit Juni 2008 Mitarbeit an der Konzipierung und Vorbereitung der neuen Dauerausstellung der Gedenkstätte Moritzplatz Magdeburg.

Zum Seitenanfang